Meine wichtigsten, für Sie wiederverwertbaren Projekte


Hier aufgeführte Projekte sind GPL-Projekte. Sie können also mit minimalstem finanziellen Aufwand ein eingene Kopie (incl. Programmquellen, ohne jegliche Nutzungsbeschränkung) erstehen. Individuelle Anpassungen kann ich sehr leicht vornehmen. Das Kosten/Nutzen-Verhältnis ist daher kaum zu übertreffen.

Rückwärts chronologisch.
  • R-TuX:
    Ein von drei Auftraggebern gemeinsam finanziertes Projekt. Es ist mein eigenes, single-floppy-based TDSL-Router-Firewall-Linux-System, welches sich automatisch aus dem Netz initialisiert (zentrale Software-Pflege). Mit nur einer Diskette kann aus jedem 486er, der 2 Netzwerkkarten und min. 24 MB Speicher hat, ohne weitere Anpassungen, in wenigen Minuten, ein vollwertiger T-DSL-Router gemacht werden. Nur die Datei pap-secrets (Zugangsdaten) muss angepasst werden, was aufgrund des FAT32 Filesystems mit quasi jedem PC geht, fertig. Nach dem Startup können diese Firewalls (remote mit ssh (public key), im Pool) mit fwbuilder komfortabel gewartet werden. Sowohl das Booten über das IntraNet ohne Floppy, als auch automatisches ISDN-Fallback sind in Vorbereitung. Auftraggeber: NCI, Kare, Gerstmann. Dauer: 2 Monate. Zeitpunkt: 2002. Programmiersprachen: SH-Scripts. Betriebssystem: Linux 2.4.9. Anwendersoftware: Trinux, iptables, fwbuilder.

  • SetUp:
    Ist eine Tool-Sammlung, welche aus einer minimal installierten, sicheren Solaris Maschine, kurzerhand, einen richtig brauchbaren GPL-Internet-Server macht. Optimalerweise ist es in Kombination mit JumpStart einzusetzen. SetUp versteht aber auch Linux. Auftraggeber: NCI, Gerstmann. Dauer: 2 Monate. Zeitpunkt: 2001. Programmiersprachen: SH-Scripts, Perl CGI. Betriebssystem: Solaris/Linux. Anwendersoftware: CVS, cvsweb.

  • WebMail
    Mein Ziel war, den bestmöglichen Mailserver zu bauen. Er besteht aus den edelsten Komponenten, Limits werden ausschliesslich durch die Hardware gesetzt. Bei entsprechender Hardware sollten bis zu 0,5 Mio Benutzer möglich sein. Ihr perfektes Intranet? Auftraggeber: Gerstmann, (HypoVereinsBank, ISYS-Software). Dauer: 3 Monate. Zeitpunkt: 2001. Programmiersprachen: C, PHP, Perl, CGI. Anwendersoftware: Diverse.

  • IntraNet Portal
    Irgendwann wollte ich einen eigenen, wirklich nützlichen Internet-Auftritt. Bei dieser Gelegenheit habe ich MRTG und Big Brother von HTML nach PHP portiert, was die Fähigkeiten der Systeme deutlich erweitert. Die Hintergrundfarbe zeigt den Status aller überwachten Systeme, mit jedem Mausklick. Egal, welche IntraNet-Anwendung sie benutzen. Inclusive Web-Oberfläche für MySQL und Web-Server-Statistiken. Auftraggeber: Gerstmann Dauer: 3 Monate. Zeitpunkt: 2001. Programmiersprachen: PHP, CGI, HTML. Anwendersoftware: Apache, MySQL, MysqlTool, AWStats, Webalizer,

  • System Monitoring
    Eines der grössten E10K Systeme (Solaris, Intas) musste ersetzt werden. Die Leistung des neuen Testsystems musste vorab genau ausgelotet werden. Auftraggeber: HypoVereinsBank, ISYS-Software. Dauer: 2 Monate. Zeitpunkt: 2000. Programmiersprachen: PHP, CGI, HTML. Anwendersoftware: Apache, MRTG, Big Brother.

  • IP-Accounting
    Für einen Münchener ISP habe ich die komplette Accounting und Abrechnungssoftware programmiert. Ich betreute das System bis Februar/2002, allerdings nicht zukünftig. Auftraggeber: NCI. Dauer: insgesamt 2 Mannjahre. Zeitpunkt: verteilt zwischen 1998-2002. Betriebssystem: Solaris, Linux, Cisco IOS, Bay Networks Nautica, Concorde. Programmiersprachen: C, Scripts, PHP, Perl, CGI, HTML. Anwendersoftware: Cobra, MS-Office.


Weiterführende Links:

Projekte -
mehr über meine berufliche Vergangenheit ... chronologisch.

Biographie -
mehr über mich ...

Erzeugt: 5. März 2002
Übersetze diese Seite einmalig nach Deutsch (falls möglich) Temp. translate this Page 2 English (if possible)
Deutsch English
[Start Gerstmann.Com]

Letzte Änderung @ 23 March 2010 - 20:46:11
Für Sie generiert @ 26.April 2017 - 23:27:21
CopyLeft: 1994 - 2017, Ralph Gerstmann.

Valid HTML 4.0 Transitional